Donnerstag, 12. Februar 2015

Traurig und schwer sind diese Tage!

Psalm 23

Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.

Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.

Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl
und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit
werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar. 


Der Konfirmationsspruch meiner Mutter:

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viele Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun.

Gestern erreichte uns die Nachricht, dass Mutti verstorben ist.

Kommentare:

  1. Liebe Sabine , sei ganz lieb umarmt und gedrückt. Wie weh es tut und wie schwer es ist, seine Mutti zu verlieren kann ich gut nachvollziehen. Wenn man dann auch nicht bei ihr sein kann ist es noch viel schwerer. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und sende Dir und Deinen Lieben herzliche Grüße und unser aufrichtiges Beileid. Deine Christiane mit Günter und den Miezen.

    AntwortenLöschen
  2. Oje, und so weit weg. Liebe sabine, ich bin in Gedanken ganz bei dir!

    AntwortenLöschen
  3. Es tut mir so leid.... ;(
    Alles Liebe,
    Inge K

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir ganz arg leid. Mein Beileid.

    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Ach Mensch, mein Beileid, fühle Dich umarmt.

    Traurige Grüße, Martina

    AntwortenLöschen